Vor Gott den Bund bekräftigen: Die Trauung

"Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei..." dachte Gott bei sich, als er den Menschen schuf.

So erzählt es die Bibel (1. Mose 2,18).

Menschen brauchen die Gemeinschaft, einen Lebensraum, wohin sie gehören und den sie mit anderen gestalten. Menschen finden die Liebe, binden sich aneinander, und viele entwickeln irgendwann den Wunsch, für alle Zeit beieinander zu bleiben.

Vielen Paaren ist es wichtig, ihre Partnerschaft vor Gott, ihrer Familie und ihren Freunden "öffentlich" zu machen. Sie wollen in einem Gottesdienst zeigen, dass sie zu einander gehören und ihren Lebensweg gemeinsam gehen wollen.

In einem solchen Gottesdienst bitten wir darum, dass Gott das Paar und seine Lebensgemeinschaft segnet und stärkt. Wir feiern die Liebe zwischen zwei Menschen und danken Gott, der Liebe schenkt.

 

Wenn Sie heiraten, zu unserer Gemeinde gehören und einen Traugottesdienst in einer unserer Kirchen wünschen, geht das so: Sie nehmen Kontakt zu unserem Gemeindebüro (siehe Kontaktdaten rechts) auf und melden Ihre Trauung an. Eine Pfarrerin oder ein Pfarrer wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sollten Sie den Wunsch haben, von einer bestimmten Pfarrerin / einem bestimmten Pfarrer getraut zu werden, ist es günstig, direkt Kontakt zur Pfarrerin oder zum Pfarrer aufzunehmen und über einen Termin zu sprechen.

Damit Sie schon im Vorhinein wissen, was bei der Planung des Traugottesdienstes in unserer Gemeinde zu beachten ist, stellen wir Ihnen nachfolgend ein Info-Blatt zur Verfügung.

                                                                                                                                                                     

Liebes Brautpaar,

Sie möchten anlässlich Ihrer Hochzeit einen Gottesdienst in unserer Kirchengemeinde feiern. Darüber freuen wir uns! Im Gottesdienst danken wir Gott, dass Sie einander gefunden haben. Vor Gott und seiner Gemeinde sagen Sie Ja zueinander. Sie versprechen, Ihr gemeinsames Leben nach Gottes Gebot zu gestalten. Wir bitten Gott um seinen Segen für Ihren gemeinsamen Weg.

 

Wir möchten Sie gerne in die Vorbereitung des Gottesdienstes einbeziehen und diesen mit Ihnen zusammen gestalten. Dann wird es wirklich "Ihr" Gottesdienst. Dazu einige Hinweise, die für die Vorbereitung des Gottesdienstes helfen können.

 

Vorweg: Sie wünschen eine evangelische Trauung.

Dazu muss mindestens eine Partnerin / ein Partner Glied der evangelischen Kirche und konfirmiert sein. Der / Die andere Partner/in muss Mitglied einer Kirche sein, die der "Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen" angehört."

 

Rund um den Gottesdienst selbst ist zu beachten:

 

   Sie werden als Brautpaar von der Pfarrerin / dem Pfarrer an der Kirchentür zum gemeinsamen Einzug in die Kirche abgeholt. Wenn Sie es wünschen, können zusätzlich Menschen mit einziehen (z.B. die Trauzeugen). Von Anfang an wird so deutlich, dass es Ihre eigene Entscheidung ist, Ihren Lebensweg gemeinsam zu gehen.

 

   Die Musik im Gottesdienst ist "live". Die Gemeinde stellt die Orgel und eine Organistin bzw. einen Organisten zur Verfügung. Die Liedauswahl treffen Sie gemeinsam mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer. Gern können Sie auch für besondere Musik im Gottesdienst sorgen (Solist/inn/en, Chor, Instrumente). Bitte bedenken Sie bei der Auswahl der Literatur, dass wir in einer evangelischen Kirche Gottesdienst feiern. Wenn Sie in der Apostel- oder Markuskirche getraut werden möchten, setzen Sie sich bitte in jedem Fall – auch wenn Sie einen eigenen Kirchenmusiker bzw. eine eigene Kirchenmusikerin „zur Hand“ haben – schnellst möglich mit unserer Organistin Martina Wronski in Verbindung (Tel. 0201-95979535).

 

   Die Gestaltung des Gottesdienstes besprechen Sie gemeinsam mit der Pfarrerin bzw. dem Pfarrer. Schön ist es, wenn sich an der Durchführung des Gottesdienstes auch Familienangehörige oder Freund/innen beteiligen, die z.B. die biblische Lesung halten oder ein Gebet mitsprechen. Fragen Sie die Bereitschaft in Ihrem persönlichen Umfeld doch schon einmal ab! Zur Auswahl des biblischen Trauspruchs bekommen Sie bei der Anmeldung im Gemeindebüro eine Broschüre zur Hilfe. Sie können sich auch selbst in Ihrer Bibel oder im Internet umschauen (etwa unter www.trauspruch.de) und einen oder mehrere Vorschläge in das vorbereitende Gespräch mitbringen.

 

   In der Kirche steht zu jedem Sonntagsgottesdienst ein Blumengesteck auf dem Altar. Wenn Sie anderen oder zusätzlichen Blumenschmuck wünschen, sorgen Sie bitte in Absprache mit der Küsterin/dem Küster selbst dafür.

 

   Zum Fotografieren: Während des Einzugs und während des Auszugs dürfen Aufnahmen gemacht werden. Ebenfalls besteht im Anschluss an den Gottesdienst die Möglichkeit, in der Kirche Fotos zu machen.

    Im Verlauf des Gottesdienstes darf allerdings wegen der entstehenden Unruhe und Ablenkung nicht fotografiert werden.

 

   Ihre kirchliche Trauung wird im Familienbuch eingetragen. Wenn Sie Ihr Familienbuch mit der Eintragung gleich nach dem Gottesdienst in Empfang nehmen möchten, geben Sie es bitte spätestens am Tag vor der Trauung im Gemeindebüro ab.

    Andernfalls können Sie Ihre Trauung zu einem späteren Zeitpunkt im Büro im Familienbuch nachtragen lassen. Dies dauert ca. 1 Woche.

 

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gern. Melden Sie sich einfach bei uns! Auch im Internet unter www.trinitatis-buer.de/

 

Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer der Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Buer

 

 

 

Kirche geöffnet

Apostelkirche

Montag u. Freitag 15-17 Uhr

Mittwoch 15-19 Uhr 

Stephanuskirche

Freitag 15-17 Uhr